Stadtlauf Leipzig 10km als letzter Marathonformtest für Berlin!

Sport Scheck Stadtlauf Leipzig – mein letzter Formtest für den 43. Berlin Marathon 2016

Als Abschluss der letzten harten Trainingsphase für den Berlin Marathon stand am Sonntag für mich nochmal ein langer Dauerlauf über 30km – gesteigert auf dem Plan.

Da ich dieses Frühjahr schon am SportScheck Lauf in Dresden teilgenommen habe und mir der Lauf positiv in Erinnerung geblieben ist, was Organisation, Verpfelgung etc. angeht, habe ich nicht lange überlegt und mich für den Lauf in Leipzig angemeldet. Dieser lies sich super mit der geplanten Trainingseinheit verbinden.

So stand ich also nach 21km „warmlaufen“ am Sonntag um 12 Uhr an der Startlinie des 10km Hauptlaufs.

Vorgabe war, die letzten 10km im Marathonwettkampftempo zu absolvieren. Trotz 30 Grad und müden Beinen lief es gut für mich. Der Kurs ging über 2 Runden durch die Leipziger Innenstadt, ein schöner, aber doch auch sehr verwinkelter Kurs. Vor allem die kurzen Kopfsteinpflaster Phasen und die warmen Temperaturen hatten es in der 2. Runde in sich. Da war es schon eine tolle Sache, die ganzen Verpflegungsstände und Wasserduschen in Anspruch nehmen zu können!

Als ich dann nach 41:35min die Ziellinie als gesamt 4. Frau überquerte, war ich einfach nur glücklich und erschöpft.

Insgesamt war ich mit meiner Leistung sehr zufrieden. Die Form stimmt und zeigt Richtung sub 3 Stunden.

In den nächsten 1,5 Wochen passiert im Training dann nicht mehr allzuviel. Der Umfang wird langsam nach unten geschraubt, die Einheiten kürzer, die Intensitäten jedoch bleiben. So versuche ich die Form kommen zu lassen, jedoch den Körper nicht schon in den Ruhemodus zu versetzten.

Ob ich dann am 25.09.in Berlin meine Form abrufen kann und das teilweise sehr, sehr harte Training sich auszahlt, wird sich zeigen…

Das ist und bleibt ja das spannende am Marathon, man weiß nie genau, was jenseits der 30km Marke passiert! 🙂

Saskia Mangold